Freitag, 7. Dezember 2012

[Rezension] Blanche 2 - Die Versuchung

Klappentext:

Es ist nicht einfach, eine Profikillerin zu sein, die die Seiten gewechselt hat. Blanche setzt sich für die Sache der Engel ein, und hat sich mit Saetan einen mächtigen Feind geschaffen. Er plant, ihr ehemaliges Waisenhaus zu übernehmen, um eine Armee aus Halbdämonen aufzustellen. Das schreit nach Geduld, guter Ausrüstung und ausreichend Mantelgeschossen.
Doch Blanche hat nicht nur gegen äußere Feinde zu kämpfen, sondern auch mit ihren inneren Dämonen. Die Vergangenheit droht, sie einzuholen. Sie muss sich ihren widersprüchlichen Gefühlen stellen, ansonsten verliert sie Beliar, den Erzdämon, der sie gerettet hat – und der sie liebt.
Blanche muss kämpfen. Für ihr Überleben. Ihre Freiheit. Um die Liebe.

(Quelle vom Cover und Klappentext : www.sieben-verlag.de)

Infos:

  • Blanche 02 - Die Versuchung
  • Jane Christo
  • Erschienen: Okt. 2012
  • Seiten 200
  • Isbn: 9783684431029
  • Buchpreis: 14.90
  • E-Book: 8.99

 Kaufen: Hier und hier!

Mein Inhalt:

 

Das Abenteuer um Blanche und ihren Dämon geht weiter! Da sie sich für eine Seite entschieden hat, nämlich für die der Engeln und Miceal, hat sie jetzt von ganz oben die offizielle Erlaubnis, Jagd auf Dämonen zu machen. Damit hat sie sich einen mächtigen Feind geschaffen, Saetan, der nach Rache giert. Als seine Handlager ihr altes Waisenhaus angreifen, ist sie und Beliar sofort zur Stelle. Als klar wird, dass der der Angreifer Tchort ist, der Vater von Blanche, ist Blanche zunächst irritiert, da dieser sich ja zur guten Seite, der der Engel bekannt hat. Oder?

Meine Meinung:

 

Mit Blanche- die Versuchung hat Jane Christo sich mal wieder selbst übertroffen. Die satirische Blanche hat nichts an ihrem Kampfgeist und ihrer Willensstärke eingebüßt. Die Geschichte die sich um sie und ihren Dämon Beliar spinnt ist einfach der Hammer!
Ich habe das Buch sehr gern gelesen und es hat mir wahnsinnigen Spaß gemacht, mit ihr mitzufiebern. Immer wieder musste ich wegen der Sturheit und des Temperaments von Blanche schmunzeln, die es immer wieder schafft, sich mit ihrer machohaften Art Respekt bei allen zu verschaffen. In diesem 2. Band muss sie sich mit vielen Geschehnissen aus ihrer Vergangenheit auseinandersetzen; und irgendwie kriegt sie das alles gemeistert- mit ihren gerade mal Anfang 20 ein wahres Kunststück, das sie vollbringt. Zunächst einmal muss sie mit dem italienischen Mafiaboss Enzo einen Pakt eingehen, der ihr überhaupt nicht schmeckt. Doch im Laufe des Buches stellt sich heraus, dass Enzo gar nicht mal so schlecht ist wie sie am Anfang dachte.
Dann taucht noch Blanches Ex-Freund Marcel auf, der offensichtlich mehr von ihr wollte, als nur ein Betthäschen -  sehr zum Leidwesen von Beliar, dessen Eifersucht durch die Decke geht.
Beide versuchen, Blanche von den Rachefeldzügen von Saetans Diener zu beschützen, denn es stellt sich im Laufe der Geschichte heraus, dass er nicht nur hinter ihr her ist, weil er Rache will, sondern weil herausgekommen ist, wer Blanches Mutter war und das sie damit sehr begehrt macht.
Während des ganzen Buches macht Blanche eine sehr große Verwandlung durch. Sie wird sich ihrer Gefühle bewusst, und merkt, dass sie sie eigentlich nicht schwächen sondern stärken. Der Leser lernt Blanche von einer anderen Seite kennen, die durchaus auch ihre Reize hat.
Doch nicht nur Blanches Gefühlswelt wird beleuchtet, sondern auch Beliars, nämlich wie er zu einem Dämon geworden ist…
Was ich sehr speziell an Jane Christos Reihe finde, ist, dass sie manche Situationen aus mehreren Perspektiven beleuchtet. Dies gibt dem Roman ein ganz besondere Tiefe und Charakter.
Das Ende schließt natürlich mit einem Cliffhanger, und ich bin schon super gespannt, wie es in dem dritten und letzten Band dieser Reihe ausgeht; mit Blanche und Beliar, und allen anderen.

Fazit:

 

Jane Christo hat auch mit dem 2. Band um Blanche einen wunderbaren Roman geschaffen. Die einzelnen Figuren besitzen eine solche Tiefe und eigenen Charakter, dass es mir sehr großen Spaß gemacht hat, mit ihnen mitzufiebern und ihre Entwicklung mitzuerleben. Ich habe das Lesen dieses Buches sehr genossen und war von Anfang bis Ende mittendrin im Geschehen. Besonders für Frauen ist das Buch ein Schmachten ohne Ende, denn wer möchte nicht auch einen fast allmächtigen und fliegenden Dämon an seiner Seite haben?
Ich vergebe die volle Punktzahl mir 5 von 5 Sternen!


Ich bedanke mich ganz herzlich bei bookshouse.de für das Rezensionsexemplar!

1 Kommentar: